Angebote zu "Istanbul" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

ADIDAS Fußball Trainingsball  "UCL Finale Istan...
139,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Der Trainingsball UCL Finale Istanbul Pro punktet mit hervorragenden Spieleigenschaften und zeigt sich mit vom Bosporus und Istanbul inspirierter Grafik, wo das Champions League Finale 2020 stattfindet.- texturierte Oberfläche- nahtfreie, thermisch gebundene Konstruktion- präzise Flugbahn- reduzierte Wasseraufnahme- Butyl-Blase für eine hervorragende Lufterhaltung und lange Lebensdauer

Anbieter: INTERSPORT
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Essen wie die Einheimischen: Gastronomie und Ku...
47,54 € *
ggf. zzgl. Versand

Besuchen Sie eine typische Istanbuler Familie, die Ihnen eine hausgemachte Mahlzeit auftischt, erkunden Sie anschließend mit einem Fremdenführer die verlassenen Gassen von Sultanahmet, schließen Sie Bekanntschaft mit Einheimischen und erleben Sie beliebte türkische Freizeitbeschäftigungen. Im Rahmen dieser 4-stündigen Abendtour erhalten Sie einen faszinierenden Einblick in die türkische Gastfreundschaft und Kultur – eine ideale Gelegenheit, das Istanbul der Einheimischen kennenzulernen. Ihnen wird ein köstliches 3-Gänge-Menü serviert, Sie erforschen abgelegene Straßen und haben sogar die Möglichkeit, Fußball oder Backgammon zu spielen. Dazu können Sie noch eine Shisha rauchen!Die Teilnehmerzahl ist bei dieser Tour in kleiner Gruppe auf 12 begrenzt, sodass der Fremdenführer voll und ganz auf Ihre persönlichen Wünsche eingehen kann.

Anbieter: Viator – Ein Trip...
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Buch - Gebrauchsanweisung China  Kinder
10,00 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Alle Chinesen sehen gleich aus. Alle Europäer auch.Nein, nicht in Italien: Chinakenner Kai Strittmatter weiß, wo Pasta und Fußball wirklich erfunden wurden. Wieso Sie China nie ohne Ohrenstöpsel betreten sollten. Wie Sie sich für Zufallsbegegnungen im Zugabteil oder auf dem Plumpsklo wappnen. Weshalb Chinesen am liebsten in Scharen auftauchen und wieso sie sehr wohl das "r" rollen können. Warum sie uns plötzlich die Milch wegtrinken und was sie außer "Sissi" und Audis sonst noch an Deutschland mögen. Dass der Mao-Anzug in China gar nicht Mao-Anzug heißt und trotzdem ein Comeback als schickes Modezitat feiert. Wie die Kommunisten heute Konfuzius und die Pandabären für sich einspannen und überhaupt die größte Fälschung des Landes sind. Und was bei alledem Frühlingsrollen und Weißwürste gemeinsam haben."Eine herzenswarme, kluge China-Einführung, virtuos aufgeschrieben.", GEO Special - Shanghai, Peking, HongkongStrittmatter, KaiKai Strittmatter, geboren 1965, hat in München, Xi'an und Taipeh Sinologie studiert. Chinesisch hält er für eine der einfachsten Sprachen der Welt. Nach dem Besuch der Münchner Journalistenschule begann er bei der »Süddeutschen Zeitung«. Acht Jahre lebte Kai Strittmatter als SZ-Korrespondent in Peking. Seine Reportagen sind u. a. in den Büchern »Atmen einstellen, bitte!« und »Vorwärts, Genossen!« versammelt. Seit 2005 lebt er mit seiner Familie als Türkeikorrespondent der SZ in Istanbul. Zuletzt erschienen seine »Gebrauchsanweisung für China« und der Fotoband »Istanbul -Metropole zwischen den Welten« mit Texten von ihm.

Anbieter: yomonda
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
Szogs, Nina: Football Fandom and Migration
75,19 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.04.2017, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Football Fandom and Migration, Titelzusatz: An Ethnography of Transnational Practices and Narratives in Vienna and Istanbul, Autor: Szogs, Nina, Verlag: Springer-Verlag GmbH // Springer International Publishing, Imprint: Springer Palgrave Macmillan, Sprache: Englisch, Schlagworte: Anthropologie // Kulturanthropologie // Migration // soziologisch // Wanderung // Zuwanderung // Soziologie // Sport // Freizeit // Fußball // International // EM // WM // Psychologie // Politik // SPORTS & RECREATION // Sociology of Sports // Soziologie: Sport und Freizeit // Sozial // und Kulturanthropologie // Ethnographie, Rubrik: Soziologie, Seiten: 200, Abbildungen: 5 schwarz-weiße Abbildungen, Bibliographie, Reihe: Football Research in an Enlarged Europe, Informationen: Book, Gewicht: 403 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
111 Gründe, Galatasaray zu lieben
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Genug vom allzu "modernen" Fußball? Keine Lust mehr auf Plastik-Clubs, fremde Investoren und fehlende Stimmung auf den Rängen? Sehnsucht nach wahrem Fußball, mit echten Fans, Tradition und völliger Identifikation? Gestatten, Galatasaray. Hier findet der Fußballliebhaber all das, was zu einem echten Verein gehört.Lange Tradition, Selbstbestimmung (ungeschriebenes Gesetz, dass der Präsident das vereinseigene Gymnasium besucht haben muss), eine waschechte Rivalität (kein Derby der Welt ist heißer als Galatasaray vs. Fenerbahçe). Und dann die Fans. "Welcome to hell!" heißt es bei jedem Heimspiel, und das Motto ist Programm. Und das nicht nur auf den Rängen, denn mit totalem Pressingfußball bis zum Umfallen führte Fatih Terim die "Löwen" im Jahre 2000 zum Triumph im UEFA-Cup, dem größten Erfolg des türkischen Fußballs.Kein Wunder also, dass die Vereinsgeschichte unzählige Helden und Geschichten hervorgebracht hat, Mythen, Skandale, Triumphe und Tragödien. Ein Blick in den Alltag und die Geschichte von Gala ist wie eine abendliche Querfahrt durch Istanbul: unberechenbar, überraschend, heftig, faszinierend. Machen wir uns auf die Reise!EINIGE GRÜNDEWeil "die Hölle von Istanbul" in ganz Europa gefürchtet ist. Weil die Vereinsfarben einzigartig sind. Weil Jupp Derwall den Verein auf Vordermann brachte. Weil keiner weiß, welcher Spitzname der richtige ist. Weil Gala als einzige türkische Mannschaft den UEFA-Cup gewann. Weil keine Rivalität so intensiv ist wie die zwischen Galatasaray und Fenerbahçe. Weil Gala auch im Ruhrpott zuhause ist. Weil Gala auf deutsche Wertarbeit setzt. Weil Graeme Souness durch eine Fahne unsterblich wurde. Weil Gheorghe Hagi seinen zweiten Frühling erlebte. Weil Ribéry mehr als ein Mitbringsel war. Weil David Alaba dem Verein die Daumen drückt. Because we have Drogba, they don't. Weil der Verein seinen eigenen Torjubel hat. Weil man im Old Trafford fast das Unmögliche schaffte. Weil Metin Oktay Vorbild eines ganzen Vereins ist. Weil das Torwartproblem fast schon zur Vereinsphilosophie gehört. Weil Lincoln von 5000 Fans am Flughafen empfangen wurde. Weil Köln im Jahre 1989 zur zweiten Heimat wurde. Weil Melo bei Gala zum Pitbull wurde. Weil Özhan Canayd n dem Erzfeind applaudierte. Weil Gala eine Schwäche für Spielmacher hat. Weil Gala in Deutschland immer Heimspiele hat. Weil Christian Vieri Fenerbahçe nicht kennt. Weil Bruma für eine neue Vereinsphilosophie steht.

Anbieter: buecher
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
111 Gründe, Galatasaray zu lieben
10,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Genug vom allzu "modernen" Fußball? Keine Lust mehr auf Plastik-Clubs, fremde Investoren und fehlende Stimmung auf den Rängen? Sehnsucht nach wahrem Fußball, mit echten Fans, Tradition und völliger Identifikation? Gestatten, Galatasaray. Hier findet der Fußballliebhaber all das, was zu einem echten Verein gehört.Lange Tradition, Selbstbestimmung (ungeschriebenes Gesetz, dass der Präsident das vereinseigene Gymnasium besucht haben muss), eine waschechte Rivalität (kein Derby der Welt ist heißer als Galatasaray vs. Fenerbahçe). Und dann die Fans. "Welcome to hell!" heißt es bei jedem Heimspiel, und das Motto ist Programm. Und das nicht nur auf den Rängen, denn mit totalem Pressingfußball bis zum Umfallen führte Fatih Terim die "Löwen" im Jahre 2000 zum Triumph im UEFA-Cup, dem größten Erfolg des türkischen Fußballs.Kein Wunder also, dass die Vereinsgeschichte unzählige Helden und Geschichten hervorgebracht hat, Mythen, Skandale, Triumphe und Tragödien. Ein Blick in den Alltag und die Geschichte von Gala ist wie eine abendliche Querfahrt durch Istanbul: unberechenbar, überraschend, heftig, faszinierend. Machen wir uns auf die Reise!EINIGE GRÜNDEWeil "die Hölle von Istanbul" in ganz Europa gefürchtet ist. Weil die Vereinsfarben einzigartig sind. Weil Jupp Derwall den Verein auf Vordermann brachte. Weil keiner weiß, welcher Spitzname der richtige ist. Weil Gala als einzige türkische Mannschaft den UEFA-Cup gewann. Weil keine Rivalität so intensiv ist wie die zwischen Galatasaray und Fenerbahçe. Weil Gala auch im Ruhrpott zuhause ist. Weil Gala auf deutsche Wertarbeit setzt. Weil Graeme Souness durch eine Fahne unsterblich wurde. Weil Gheorghe Hagi seinen zweiten Frühling erlebte. Weil Ribéry mehr als ein Mitbringsel war. Weil David Alaba dem Verein die Daumen drückt. Because we have Drogba, they don't. Weil der Verein seinen eigenen Torjubel hat. Weil man im Old Trafford fast das Unmögliche schaffte. Weil Metin Oktay Vorbild eines ganzen Vereins ist. Weil das Torwartproblem fast schon zur Vereinsphilosophie gehört. Weil Lincoln von 5000 Fans am Flughafen empfangen wurde. Weil Köln im Jahre 1989 zur zweiten Heimat wurde. Weil Melo bei Gala zum Pitbull wurde. Weil Özhan Canayd n dem Erzfeind applaudierte. Weil Gala eine Schwäche für Spielmacher hat. Weil Gala in Deutschland immer Heimspiele hat. Weil Christian Vieri Fenerbahçe nicht kennt. Weil Bruma für eine neue Vereinsphilosophie steht.

Anbieter: buecher
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
111 Gründe, den FC Liverpool zu lieben
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt - Aktualisierte und erweiterte Neuausgabe. Mit elf Bonusgründen!"Es gibt Leute, die denken, Fußball ist eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist." Dieser Satz stammt von Bill Shankly, dem langjährigen und vor allem auch legendären Trainer des FC Liverpool. Als er zum Trainer wurde, lag der Verein am Boden. Shankly hauchte ihm Leben ein und formte die Basis für den späteren Erfolg der Reds.Der FC Liverpool wurde zu einem der besten Klubs in Europa und der Welt. Warum man diesen Verein lieben sollte, das hört man in jedem Stadion der Welt. You'll Never Walk Alone - dieses Lied, diese Fußballhymne ist geboren auf der Kop. Am Mersey wurde es das erste Mal von unseren Fans intoniert.Wir waren bis 2008 Rekordmeister, ohne überhaupt einmal die Anfang der 1990er-Jahre gegründete Premier League gewonnen zu haben. Es gibt kaum ein legendäreres Stadion als unseres an der Anfield Road und einfach unzählige Gründe, diesen Klub zu lieben.EINIGE GRÜNDEWeil die Anfield Road einfach das geilste Stadion der Welt ist. Weil wir You'll Never Walk Alone als Fußballsong erfunden haben. Weil wir mit "The Kop" die geilste Tribüne der Welt haben. Weil wir so geniale Fans haben. Weil unsere Fans singend in die UK Charts kamen - ich sage nur Anfield Rap. Weil unsere Fans im Pink-Floyd-Song Fearless "You'll Never Walk Alone" sangen. Weil Daniel Sturridge bei einem Tor so genial tanzt. Weil Die Toten Hosen den Verein lieben. Weil Didi Hamann das Champions-League-Finale 2005 trotz eines Ermüdungsbruchs fast allein drehte und als Liverpooler das letzte Tor im Wembley schoss. Weil wir nach einem 0:3-Halbzeitrückstand in Istanbul 2005 noch die Königsklasse gewannen. Weil Jerzy Dudek im Elfmeterschießen 2005 auf der Linie tanzte und trotzdem brillierte. Weil unsere Rivalität zu Man United einfach legendär ist. Weil wir unsere Gegner bis in den Spielertunnel mit dem "This is Anfield"-Zeichen einschüchtern. Weil unsere Auswärtstrikots kreativ und merkwürdig sind. Weil unser Heimtrikot das schönste der Welt ist. Weil wir Luis Suárez haben. Weil wir Jamie Carragher haben - das reicht, oder? Weil wir Steven Gerrard haben und ihr nicht. Weil wir Kenny Dalglish als unsere Legende bezeichnen dürfen. Weil wir Scousers sind und keine Engländer. Weil die Pressekonferenzen von Brendan Rodgers einfach grandios sind.

Anbieter: buecher
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
111 Gründe, den FC Liverpool zu lieben
13,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt - Aktualisierte und erweiterte Neuausgabe. Mit elf Bonusgründen!"Es gibt Leute, die denken, Fußball ist eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist." Dieser Satz stammt von Bill Shankly, dem langjährigen und vor allem auch legendären Trainer des FC Liverpool. Als er zum Trainer wurde, lag der Verein am Boden. Shankly hauchte ihm Leben ein und formte die Basis für den späteren Erfolg der Reds.Der FC Liverpool wurde zu einem der besten Klubs in Europa und der Welt. Warum man diesen Verein lieben sollte, das hört man in jedem Stadion der Welt. You'll Never Walk Alone - dieses Lied, diese Fußballhymne ist geboren auf der Kop. Am Mersey wurde es das erste Mal von unseren Fans intoniert.Wir waren bis 2008 Rekordmeister, ohne überhaupt einmal die Anfang der 1990er-Jahre gegründete Premier League gewonnen zu haben. Es gibt kaum ein legendäreres Stadion als unseres an der Anfield Road und einfach unzählige Gründe, diesen Klub zu lieben.EINIGE GRÜNDEWeil die Anfield Road einfach das geilste Stadion der Welt ist. Weil wir You'll Never Walk Alone als Fußballsong erfunden haben. Weil wir mit "The Kop" die geilste Tribüne der Welt haben. Weil wir so geniale Fans haben. Weil unsere Fans singend in die UK Charts kamen - ich sage nur Anfield Rap. Weil unsere Fans im Pink-Floyd-Song Fearless "You'll Never Walk Alone" sangen. Weil Daniel Sturridge bei einem Tor so genial tanzt. Weil Die Toten Hosen den Verein lieben. Weil Didi Hamann das Champions-League-Finale 2005 trotz eines Ermüdungsbruchs fast allein drehte und als Liverpooler das letzte Tor im Wembley schoss. Weil wir nach einem 0:3-Halbzeitrückstand in Istanbul 2005 noch die Königsklasse gewannen. Weil Jerzy Dudek im Elfmeterschießen 2005 auf der Linie tanzte und trotzdem brillierte. Weil unsere Rivalität zu Man United einfach legendär ist. Weil wir unsere Gegner bis in den Spielertunnel mit dem "This is Anfield"-Zeichen einschüchtern. Weil unsere Auswärtstrikots kreativ und merkwürdig sind. Weil unser Heimtrikot das schönste der Welt ist. Weil wir Luis Suárez haben. Weil wir Jamie Carragher haben - das reicht, oder? Weil wir Steven Gerrard haben und ihr nicht. Weil wir Kenny Dalglish als unsere Legende bezeichnen dürfen. Weil wir Scousers sind und keine Engländer. Weil die Pressekonferenzen von Brendan Rodgers einfach grandios sind.

Anbieter: buecher
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot
111 Gründe, den FC Liverpool zu lieben
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine Liebeserklärung an den großartigsten Fußballverein der Welt - Aktualisierte und erweiterte Neuausgabe. Mit elf Bonusgründen!"Es gibt Leute, die denken, Fußball ist eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist." Dieser Satz stammt von Bill Shankly, dem langjährigen und vor allem auch legendären Trainer des FC Liverpool. Als er zum Trainer wurde, lag der Verein am Boden. Shankly hauchte ihm Leben ein und formte die Basis für den späteren Erfolg der Reds.Der FC Liverpool wurde zu einem der besten Klubs in Europa und der Welt. Warum man diesen Verein lieben sollte, das hört man in jedem Stadion der Welt. You'll Never Walk Alone - dieses Lied, diese Fußballhymne ist geboren auf der Kop. Am Mersey wurde es das erste Mal von unseren Fans intoniert.Wir waren bis 2008 Rekordmeister, ohne überhaupt einmal die Anfang der 1990er-Jahre gegründete Premier League gewonnen zu haben. Es gibt kaum ein legendäreres Stadion als unseres an der Anfield Road und einfach unzählige Gründe, diesen Klub zu lieben.EINIGE GRÜNDEWeil die Anfield Road einfach das geilste Stadion der Welt ist. Weil wir You'll Never Walk Alone als Fußballsong erfunden haben. Weil wir mit "The Kop" die geilste Tribüne der Welt haben. Weil wir so geniale Fans haben. Weil unsere Fans singend in die UK Charts kamen - ich sage nur Anfield Rap. Weil unsere Fans im Pink-Floyd-Song Fearless "You'll Never Walk Alone" sangen. Weil Daniel Sturridge bei einem Tor so genial tanzt. Weil Die Toten Hosen den Verein lieben. Weil Didi Hamann das Champions-League-Finale 2005 trotz eines Ermüdungsbruchs fast allein drehte und als Liverpooler das letzte Tor im Wembley schoss. Weil wir nach einem 0:3-Halbzeitrückstand in Istanbul 2005 noch die Königsklasse gewannen. Weil Jerzy Dudek im Elfmeterschießen 2005 auf der Linie tanzte und trotzdem brillierte. Weil unsere Rivalität zu Man United einfach legendär ist. Weil wir unsere Gegner bis in den Spielertunnel mit dem "This is Anfield"-Zeichen einschüchtern. Weil unsere Auswärtstrikots kreativ und merkwürdig sind. Weil unser Heimtrikot das schönste der Welt ist. Weil wir Luis Suárez haben. Weil wir Jamie Carragher haben - das reicht, oder? Weil wir Steven Gerrard haben und ihr nicht. Weil wir Kenny Dalglish als unsere Legende bezeichnen dürfen. Weil wir Scousers sind und keine Engländer. Weil die Pressekonferenzen von Brendan Rodgers einfach grandios sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.01.2021
Zum Angebot